KAS­KADEN­FERMENT­ATION

KASKADEN-
FERMENTATION

by Dr. Niedermaier

Was ist Fermentation?

Die Kunst der Fermentation wurde bereits 5.000 Jahre vor Christi Geburt von Menschen in Babylon verwendet, um Lebensmittel länger haltbar zu machen sowie zu konservieren.

Das wohl bekannteste fermentierte Lebensmittel ist das Sauerkraut. Fermentation beschreibt die Stoffumwandlung organischer Stoffe durch Bakterien, Pilze oder Zellkulturen.

Lebensmittel werden fermentiert, indem man Früchten, Nüssen und Gemüse natürliche Mikroorganismen wie Hefe oder Bakterien zugibt. Anschließend wird das Lebensmittel luftdicht gelagert. In der Lagerung verwandeln und veredeln die zugeführten Fermentkulturen die Beschaffenheit der anfänglichen Lebensmittel und die Wirkungen der pflanzlichen Bestandteile werden potenziert.

Der Königsweg der Fermentation

Das Prinzip der Kaskadenfermentation ist das Aufspalten und Transformieren aller gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe zu hochkonzentrierten bioverfügbaren Einheiten.

Erster Schritt

Die frischen Zutaten werden zerkleinert und mit Wasser in einen Gärungstank gefüllt. Dem Gemisch werden Laktobakterien hinzugefügt, die rechtsdrehende Milchsäure L(+) erzeugen. Die erste Fermentation beginnt circa nach zwei Tagen.

Zweiter Schritt

Nach ungefähr drei Wochen folgt die erste Teilfiltrierung. Das Filtrat wird erneut zur Fermentation unter Zugabe anderer Milchsäurebakterien angesetzt. Nach diesem Prinzip folgen weitere Fermentationsstufen. So wird eine immer feinere Aufschließung der Inhalte erzielt.

Dritter Schritt

Alle Fermentationsfraktionen werden zusammengeführt, nochmals einem Gesamtgärungsprozess unterworfen und gefiltert. Die Zutaten liegen jetzt in einer einzigartigen Aufspaltung vor. Durch das schonende spezielle Herstellungsverfahren kann auf die Verwendung von Konservierungsstoffen, chemischen Zusätzen, Zucker und Alkohol verzichtet werden.

DIE HER­STELLUNG

DIE HER-
STELLUNG

der REGULATESSENZ®

In den kaskadenfermentierten Regulatessenzen findet sich ein einzigartiger Enzymaufschluss mit essenziellen Aminosäuren, Di-, Tri- und Oligopeptiden, Polyphenolen, Flavonoiden, Vitaminen, Mineralien, Peptidoglykanen und rechtsdrehender Milchsäure. Alle Enzyme sind körpergerecht aufgeschlossen, potenziell allergieauslösende Proteine zu nicht allergenen Oligopeptiden und Aminosäuren abgebaut.

Diese gut resorbierbaren Vorstufen stehen für die körpereigene intrazelluläre Enzymproduktion zur Verfügung; dadurch werden die natürlichen Stoffwechselvorgänge im Organismus reguliert. Rechtsdrehende Milchsäure stärkt die Darmflora, Peptidoglykane aus der Zellwand der zugesetzten Milchsäurekulturen wirken positiv auf das Immunsystem ein. Besonderes Interesse verdienen die enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe, die ein hohes antioxidatives Potenzial haben. Dazu zählen beispielsweise Phenolsäuren (Hydroxyzimtsäuren), Flavanone (Hesperitin, Naringenin), Flavone, Flavanole, Procatechusäure und Ellagsäure. Die antioxidativen Effekte sind aber nicht alles.

Den sekundären Pflanzenstoffen werden zahlreiche gesundheitsfördernde Wirkungen zugeschrieben:

  • antioxidativ (Schutz vor freien Radikalen)
  • antimikrobiell
  • immunmodulierend
  • entzündungshemmend
  • den Cholesterinspiegel senkend
  • die Blutglukose beeinflussend
  • verdauungsfördernd
  • antikanzerogen
  • antithrombotisch
  • den Blutdruck beeinflussend

So aufbereitet kann der Organismus die wertvollen Schutz- und Vitalstoffe aus den kaskadenfermentierten Regulatessenzen einfach und schnell aufnehmen. Das heißt: Ihre energetisierende, regulierende, immunmodulierende und antioxidative Kraft kann sich voll entfalten.

Ein Blick in unsere Produktion

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.